Datenobjekte

Interfacedesign
21P-Id Projekt Id
2.132 Interaction Design
Design Master
31LE-III Identität, Information, Inszenierung
Sommersemester 2016

Im Kurs soll untersucht werden, wie abstrakte Daten in räumlich erfahrbare Strukturen verwandelt werden können.


Dieser Workspace wird zukünftig vor Suchmaschinen versteckt

Dieser Workspace nimmt zur Zeit keine neuen Mitglieder an.

Mitgliederlisten und eventuell vorhandene Materialien sind nur für eingeloggte Nutzer zugänglich..

Neuer Workspace "Datenobjekte auf Kirchentag"

Letzte Woche waren wir ja in der Nikolaikirche, haben uns die Situation vor Ort angeschaut und mit den Veranstaltern über die Ausstellung der Datenobjekte abgestimmt.

Da nicht alle bei der Ausstellung dabei sind habe ich einen neuen Workspace angelegt, in dem es nur um die Planung der Ausstellung gehen soll:

Workspace Datenobjekte auf Kirchentag

Bitte Mitglied im Workspace werden, wenn man sich an der Ausstellung beteiligt!

Im Workspace habe ich auch schon die Ergebnisse der Begehung gepostet.

27. Februar 2017 um 16:05 Uhr
BM

Begehung Nikolaikirche am 23. 2. um 10:00

Hallo zusammen,

die Vor-Ort-Begehung der Ausstellungsräume in der Nikolaikirche Potsdam findet nächste Woche Donnerstag (23.2.) um 10:00 Uhr statt.

Wer dabei sein möchte, soll sich bitte bis Dienstag (21. 2.) bei mir melden.

Nur damit es keine Missverständnisse gibt hier der Treffpunkt:
https://goo.gl/maps/6zFWqsu6QXA2

17. Februar 2017 um 18:21 Uhr
BM

Hallo Boris,

ich wäre für Team Kakao dabei.

Nur um sicher zu gehen: es findet am Donnerstag statt? Ich frage nur, weil im Betreff der 22.2. steht.

20. Februar 2017 um 06:57 Uhr

MK

Ja - ist der 23.
Habe ich eben korrigiert.

20. Februar 2017 um 08:27 Uhr

BM

Hallo Boris,

Ich werde Team Masterlaser vertreten.

20. Februar 2017 um 13:33 Uhr

SF

Hallo Boris. Wir drei sind im Urlaub und dazu noch krank. Wir können also nicht. Der Jasper ist in Oldenburg und der Carl ist auch verreist.

@alle könnt ihr vielleicht ein paar Fotos vom Ort machen, so haben wir eventuell eine Vorstellung von der Räumlichkeit.

Liebe Grüße Iri

20. Februar 2017 um 18:37 Uhr

IM

Hi Boris, bin auch dabei!

Gruß
Ron

20. Februar 2017 um 21:20 Uhr

RL

Kirchentag - Update II

Ich habe eben jedem einzelnen Team eine Mail geschrieben - bitte auf diese Mail antworten!

Hier aber noch mal für alle die Eckdaten zum Kirchentag:

  • Der Kirchentag findet vom 24. - 28. Mai 2017 statt.
  • Die Veranstaltungen in Potsdam sind nur vom 25. - 28. Mai.
  • Hauptveranstaltungsort wird die Nikolaikirche und der Landtag sein. Wir werden in der Nikolaikirche ausstellen. Für die Ausstellungen wird nicht das Kirchenschiff sondern Seitenräume genutzt.
  • Ich werde mit den Veranstaltern mitte Februar eine Begehung durchführen. Danach kann ich mehr sagen. Falls jemand mit zur Begehung möchte: bitte bescheid sagen.
  • Es gibt vor Ort keine große Infrastruktur wie Ausstellungssysteme. Da sind wir zimlich auf uns selbst gestellt. Ich überlege, dem Kirchentag aber unsere Applaus-Möbel anzubieten.
  • Der Aufbau für unsere Ausstellung kann erst am 24. Mai stattfinden. Wir haben aber den ganzen Tag Zeit.
  • Termin für den Abbau steht noch nicht fest.
  • Es gibt kein Budget. Ich war auch überrascht - aber fast alle Organisatoren des Kirchentags arbeiten ehrenamtlich. Ich kann noch Mittel aus dem Lab-Budget zur Verfügung stellen. Richtig viel Geld haben wir aber nicht - daher bitte ich um Sparsamkeit. Falls ihr Geld für Material braucht, benötige ich vorab eine Kalkulation.
  • Da in der Ausstellung auch Beamer der FH verwendet werden sollte immer jemand vor Ort sein. Ich weiß nicht, ob es eine Ausstellungsbetreuung durch den Kirchentag gibt - wir sollten uns aber darauf einstellen, dass an den vier Tagen auch Studis aus dem Kurs die Aufsicht übernehmen müssen. Spekulativ - das kläre ich noch.
  • Anfang April sollten sich alle Aussteller treffen, um den Ablauf und die Organisation auch in Person zu besprechen. Es ist unbedingt notwendig, das aus jedem Team eine/r dabei ist. Den genauen Termin gebe ich noch bekannt.
27. Januar 2017 um 15:43 Uhr
BM

Kirchentag - Update

Ich habe letzte Woche eine Mail von Christoph Krenzer erhalten, der für das thematische Programm des Kirchentags zuständig ist. Die Mail findet ihr am Ende dieses Posting.

Die Veranstalter hätten uns gern dabei - wir würden auch tatsächlich in der Nikolaikirche ausstellen!

Es gibt allerdings kein Budget - ich habe aber mitbekommen, dass der Kirchentag fast nur auf ehrenamtlicher Arbeit beruht. Ich würde Materialkosten also aus dem Lab-Budget übernehmen - viel Geld kann ich aber auch nicht lockermachen.

Durch den klaren Klima-Kontext passen die "Urban Data Objects" und "Molds of child poverty" nicht so richtig rein. Bei den "Urban Data Objects" gibt es aber ein paar Installationen mit Umweltkontext - vielleicht kann man die berücksichtigen und zeigen. Die "Molds" passen nicht so recht rein. Schade - ist ein tolles Objekt - aber ich bin etwas ratlos, wie man es reinbekommen soll.

Ich würde mich gern mit allen Teams (bzw. mit mind. einem Vertreter pro Team) treffen, um die Details zu besprechen. Die Prüfungswoche wäre dafür evtl. nicht schlecht (6. - 10.2.) - vielleicht reicht es aber auch noch Anfang April.

Wenn ihr Fragen habt, meldet euch bei mir!


Lieber Prof. Müller,

ich schreibe Ihnen bezüglich der „Datenobjekte“, die unter Ihrer Betreuung im SS2016 entstanden sind. Vom 25.-27. Mai 2017 wird in der Potsdamer Nikolaikirche als Teil des Deutschen Evangelischen Kirchentages eine Podienreihe zum Thema „Folgen des Klimawandels“ stattfinden. Elmar Kriegler ist als Mitglied unserer Projektleitung für die inhaltliche Gestaltung der Podienreihe mitverantwortlich. Er schlug vor, die Datenobjekte in diesem Rahmen auszustellen.

Konkret würden wir die Objekte gerne zusammen mit den Exponaten von vier weiteren Institutionen (Deutsches Klima-Konsortium, WWF, PIK, IASS) unter dem Übertitel "Bildungsreise Klima" verteilt auf mehrere Räume in der Nikolaikirche zeigen. Wir würden uns freuen, wenn Sie dem zustimmen.

Der Kirchentag stellt i.d.R. nur Ausstellungsfläche, Stellwände und Tische zur Verfügung. Alles weitere müssten wir dann noch gesondert abstimmen, gerne auch telefonisch.

Ich freue mich von Ihnen zu hören.

Viele Grüße
Christoph Krenzer

18. Januar 2017 um 12:15 Uhr
BM

Praktikum bei Microsoft Research in Cambridge (UK)

Hallo zusammen,

ich habe eben eine sehr interessante Mail von Richard Banks (Microsoft Research UK) bekommen. Er sucht eine/n Praktikant/in/en für diesen Sommer. Hier seine Mail - wer Interesse hat, kann sich gern erst mal bei mir melden. Ist ein sehr cooler Laden - kann ich empfehlen!

B.


Over the summer we will be running a project in the Lab exploring ways that Machine Learning can be used in chat based team workspaces such as Slack. We are very keen to find some great design students, with interface/software/graphic design skills to work as part of a multi-disciplinary team with other students. If you could forward this to your students, and have any interested candidates contact me as soon as possible I’d be very grateful. There is a little urgency to find someone in the next month.

In the project we’ll be developing Machine Learning algorithms that analyse, filter, visualise and organise communication threads and knowledge networks in chat based team workspaces. These algorithms will offer new ways for people dynamically interact with these evolving communication threads in rich ways more collective intelligence in teams, sot he project will balance strong computer science with interfaces that allow people to understand and get the most out of the system. The candidate should therefore have strong interaction design skills and experience with information visualisation. They should ideally have some basic user research skills and be comfortable conducting quick studies that can inform their primary goal of UX design work. They will be working alongside machine learning experts and while they should also have an interest in the opportunities enabled by machine learning they are not expected to have a deep understanding of machine learning techniques. We are keen that there is close collaboration between the UX and Machine Learning disciplines to mutually inform each other in develop a number of working prototypes. The design work will both respond to machine learning possibilities and also suggest directions for algorithm development.

16. Januar 2017 um 10:54 Uhr
BM

Siehe Mail!

17. Januar 2017 um 07:47 Uhr

RL