Urbane Ebenen: Mobilität

Interfacedesign
21FVId-AM Advanced Media
2.135 Advanced Media
Wintersemester 2013/2014
223

In diesem Kurs werden städtische Mobilitätsdaten gesammelt, visualisiert und interaktiv erfahrbar gemacht, so dass Bewegungsmuster und -trends im urbanen Raum …
Mehr anzeigen ⬇

Mitgliederlisten und eventuell vorhandene Materialien sind nur für eingeloggte Nutzer zugänglich..

Gesammelte Ideen

Einige der Ideen von euch, unsortiert und ungefiltert. Gerne anreichern, oder als Anregungen nutzen.

B-Town

  • Barcelona und Berlin
  • Touristen / Gäste in den jeweiligen Städten
  • Quelle: Twitter, Flickr, Foursquare, etc (Ort des Nutzers, und Orte am Besuchsort)
  • Mobility?
  • Flüge zwischen den Städten
  • OpenPaths

Verschiedene Städte und Wirkung

  • Zürich und Berlin
  • Entfernung zu Geldautomaten

Kurs-Getrackte Daten

  • z.B. Moves
  • Herzschlag
  • Stichwort: Quantified Self
  • Andere Daten, die von Kursteilnehmern getrackt werden können

Taxi / Car Sharing

  • Strecken: z.B. von Flughafen nach Innenstadt
  • Einkommensniveau der Orte
  • Inverses Tracking von Gastfahrten

Neue Stadt: Sehenswürdigkeiten

  • Top5 der Sehenswürdigkeiten
  • Beste Route zwischen den Punkten
  • Bubble-Vis

Routing / Orte in der Stadt

  • Entfernungen zwischen spezifischen Orten
  • Inspirationen:

    • Hubway Virot
    • Supermarktnähekarte
    • Vernetzte Welt (Topologische Weltgrenzen)
  • Verschiedene Routing für Nähe von Orten

  • Kartogram der Routenzeit (vgl Time Subway Maps)

Gentrifizierung

  • Verschiedene Quellen
  • Stufen der Gentrifizierung

Musical City

  • last.fm
  • Welche Band verursacht Stau?

  • Geo-referenced music/sound taste

  • z.B. Twitter mit "listening to" und geo-code
  • other src: spotify, facebook, etc.

http://www.karlsluis.com/newyorkcitymaps.html

Bikes

  • Quellen:

    • bbbike
    • bikemap.net
  • Service-Gedanke: Als Neu-Berliner
  • Routen der Stadt (z.B. Mauerweg.gpx)
14. Dezember 2013 um 20:56 Uhr
TN

Wie ich schon neulich kurz erwähnt habe, würde ich gerne was mit Veranstaltungsdaten von z.B. Residentadvisor.net und Songkick.com machen.
Nur zu zeigen wann und wo was ist finde ich allerdings noch nicht sonderlich spannend. Interessant wäre zu sehen was in Gegenden wo an Wochenenden (oder auch unter der Woche bei großen Konzerten) was los ist, sonst passiert. Staus, Verkehrsunfälle, Taxidichte, Social Network Aktivität, etc.. Neben den unmittelbaren Aktivitäten, könnten auch Langzeitbeobachtungen interessant sein. Gentrifizierung und "Partytourismus" sind ja eng miteinander verknüpft.
Man kann ja Freitag mal sehen wie man das vielleicht mit "Musical City" und/oder dem oben genannten Gentrifizierungsprojekt unter einen Hut bekommen kann.

Liebe Grüße, Julian

17. Dezember 2013 um 13:19 Uhr

JB

Musical City und Gentrifizierung finde ich sehr spannende Themen. Gentrifizierung und Partytourismus sind, wie Julian erwähnt, eng miteinander verknüpft.

Von allen Themen würde ich noch das Thema Mobilität verstiefen.

Vom Thema Gentrifizierung finde ich die Beziehung zwischen Berlin und Barcelona sehr interessant. Berlin erlebt gerade einen starken Gentrifizierungsprozess. Barcelona hat den Gentrifizierungsprozess vor einigen Jahren erlebt und jetzt die Situation ist wegen der Wirtschaftskrise in Spanien anders. Das könnte man nicht nur mit Berlin-Barcelona sondern auch mit anderen Städten oder sogar mit Europa-Asien vergleichen.

Am letzten Freitag habe ich Mobilitätsdaten aus Barcelona gesucht und gefunden, dass jedes Jahr folgende Daten veröffentlicht werden:

  • Anmeldungen von Autos und Fahrräder pro Bezirk
  • CO2-Level pro Bezirk
  • Demografische-Daten
  • Öffentliche Verkehrsmittel Benutzung
  • Bicing (Bike sharing service)

http://opendata.bcn.cat/opendata/cataleg/catalog/TRANSPORT (leider ist die Seite nur auf Katalanisch)
http://barcelonaapi.marcpous.com/

Die Daten könnten mit den "Traffic Flow"-Daten von HERE vergleicht werden, um Patterns zu finden.

Die grobe Fragestellung wäre: "Wie beeinflussen Krisen und Gentrifikationsprozesse die Mobilität einer Stadt?"

Und genauere Fragen:

  • Fahren mehr Autos jetzt in Berlin?
  • Werden die Öffentliche Verkehrsmittel in Barcelona jetzt mehr benutzt?
  • Gibt es in Barcelona weniger Autos und mehr Fahrräder?
  • Wie beeinflüsst das alles die Umweltverschmutzung einer Stadt?
  • Tourismus

Taxi-daten könnten auch interessant sein.

Das waren grobe Gedanken dieser Woche. Ich hoffe, dass ihr versteht, was ich meine :)

19. Dezember 2013 um 13:09 Uhr

JT

Mein ursprünglicher Vorschlag, Taxi/Car-Sharing-Fahrten auszuwerten und evtl. zwischen Anbietern zu vergleichen finde ich nicht mehr so anziehend. Es steht also zur Verfügung, kann ausgeschlachtet werden, sonst wie verwurstet werden.. (Der Zugang zur Car2Go-API wurde übrigens gewährt und ich geb gern den Key für den Zugriff weiter, falls gewünscht)

Ich hätte gern eine Lösung, bei der der Nutzer über seinen individuellen Ort mehr/Überraschendes erfährt - und nicht bloß über Berlin, das mit seinen Vierteln dem Darmstädter/Essener/Pariser etc. fremd ist. Schließlich bietet Nokia mit den Datenbanken ja auch die (einmalige) Chance, an Konzepten, die grundsätzlich an allen Orten funktionieren könnten, zu arbeiten.

Ich könnte mich daher auch für Martins Vorschlag, individuelle Stadtansichten auf Basis unterschiedlicher Kriterien zu erstellen, erwärmen. Die ursprüngliche Sehenswürdigkeiten-Routing-Idee muss nicht zwangsläufig dort einfließen, wäre aber eine Möglichkeit als Parameter. Alternativen könnten die Nähe zu Cafés, Supermärkten, Sehenswürdigkeiten oder der Radius, der mit dem ÖPNV von einem Punkt erreichbar ist, sein. Letztlich gäbe es Massen an Kriterien, die als Grundlage der Stadtansichten taugen würden - und am besten in natura zusammen besprochen werden sollten.

Es könnte auch auf ein Projekt à la "1 Stunde in..." hinauslaufen, bei der mit der Zeit als Beschränkung unterschiedliche Stadtansichten entstehen, die sich in der Anwendung später vielleicht auch vergleichen lassen könnten.

Der Nutzer könnte also für jeden seiner Orte eine Visualisierung erzeugen lassen und spielerisch "seine" Städte vergleichen.

19. Dezember 2013 um 20:45 Uhr

SK

Ich würde weiterhin gern die Music und die Gentrifizierung behandeln wollen, Julian sprach ja über den Partytourismus und seine möglichen Auswirkungen auf die Stadt. Interessant dabei würde ich eine Art "Wanderung" der Clubs finden, sprich, was bedeutet es für einen Kiez, wenn in seiner Mitte ein Club existiert/ eröffnet oder auch schließt und wohin gehen, bei Schließung, die Clubs und was passiert wiederum mit den Kiezen dann. Mit hinzuziehen könnte man auch hier wieder Taxidaten oder auch ÖPNV, insofern wie Fahrgastdaten haben können, denkbar wäre auch der Mietspiegel und die eventuelle Veränderung, sowie Daten über Anwohner selbst (Einkommen, Familienstand, Wahlergebnisse, Twitter(?), Foursquare (check-ins), Kriminalität, etc). Eine Idee könnte sein, was an einem normalen Wochenende im Viertel geschieht, wenn große Bands auftreten und welchen langfristigen Effekt hat das auf das Viertel. Vielleicht simuliert man hier die Ströme der Menschen, welche durch die Straßen auf dem Weg zum Club sind, im Vergleich mit dem regulären Tagesgeschehen. Mir wäre das simple mappen der Clubs auch zu wenig und ich suche eigentlich eine weitere spannende Datenebene, welches das Bild abrundet und dem Betrachter neues Wissen vermittelt auf dem er sich dann selbst eine Meinung bilden kann, allerdings habe ich die noch nicht gefunden und bin daher für jede Anregung dankbar.

Nachtrag: Auch der Klang der Stadt im Allgemeinen ist interessant.
http://visually.visually.netdna-cdn.com/jerusalemsoundmap_4ffc1cfe458c9.jpg

20. Dezember 2013 um 00:41 Uhr

LK

Spannendes Explorationstool

https://incom.org/projekt/1407

13. Dezember 2013 um 12:23 Uhr
EP

basil.js

Schöne CS-Dokumente coden - yeah!

http://benedikt-gross.de/log/2013/03/basil-js/

13. Dezember 2013 um 12:14 Uhr
EP

Foursquare - Streaming Check-in Data

https://developer.foursquare.com/start/streaming
http://gnip.com/sources/foursquare/

13. Dezember 2013 um 10:54 Uhr
JT

Gastvortrag letzte Woche

Die Folien vom Gastvortrag von Nicholas Neubauer sind nun online.

Und drei Links, die sie letzten Freitag erwähnten:
http://heremaps.github.io/examples/ (great way to get to know about data, learn and get inspired)
http://developer.here.com/ (here you find all the documentation)
http://stackoverflow.com/questions/tagged/nokia-location-api (our developers are monitoring this page, feel free to post questions)

12. Dezember 2013 um 00:01 Uhr
TN