Autor_in

Zugehöriger Workspace

Art des Projekts

Studienarbeit im Grundstudium

Entstehungszeitraum

Wintersemester 2016/2017

Material

ANNA KONDA

ANNA KONDA

ANNAKONDA
Weibliche Kraft kann sich mit der männlichen messen- und nicht nur das. Im Female Fightclub verpassen die Kämpferinnen der Mär vom starken und schwachen Geschlecht reihenweise kritische Treffer. Im Ring und auf der Matte wird der Kampf um das Prestige der starken und selbstsicheren Frau neu ausgefochten. Arsch und Titten,- in Leder und Strümpfen... und tödliche Kraft. Weibliche Dominanz und männliche Unterwerfung. Anna Konda bricht aus dem stereotypischen Bild der Frau aus, sie hebt das klischeehaft weiche, leichtfüßige Auftreten der Weiblichkeit vom Grundsatz aus den Angeln. In meiner Fotoserie versuche ich diese neue Interpretation der Rolle der Frau zu dokumentieren.
- Jill Elena Hamann