MJ

Sie sehen als Besucher nur die öffentlichen Projekte auf dieser Profil-Seite. Weitere Informationen sind Incom-Mitgliedern vorbehalten.

filmfestival cottbus

filmfestival cottbus

Das Festival des osteuropäischen Films in Cottbus erhielt einen Entwurf für ein farbenfrohes Erscheinungsbild, das die Flaggen der 17 teilnahmeberechtigten Staaten remixt.

echtzeit05

echtzeit05

Das gestaltete Magazins ›echtzeit‹ des Fachbereichs Design der Fachhochschule Potsdam widmet sich in seiner fünften Ausgabe dem Thema Hilfe.

AStA der FH Potsdam

AStA der FH Potsdam

Der Allgemeine Studierenden Ausschuss ist das ausführende Gremium der Studierendenschaft der Hochschule. Im Frühsommer 2005 bestand die Aufgabe sowohl ein Zeichen für den AStA als auch ein Plakatprinzip zu entwerfen, das mit den vorhandenen Mitteln möglichst effektiv umgeht und die Inhalte des Gremiums deutlich kommuniziert. Es sollte zudem die Zugehörigkeit zur FH Potsdam, aber die Autarkie des AStAs kennzeichen.

eiskalt

eiskalt

Die Aufgabe war die Entwicklung eines Shop-in-Shop-Systems und des dazugehörigen Erscheinungsbildes für einen Speiseeishersteller aus Rheinsberg/Brandenburg. Mit der neuentwickelten ªMagic One´-Eismixmaschine lassen sich durch Zugabe von allen erdenklichen Ingredienzien zum Basiseis unendlich viele Eissorten kreieren.

XEN.ON On Air-Design

XEN.ON On Air-Design

XEN.ON ist ein studentischer Fernsehsender betrieben von 15 Hochschulen aus Berlin-Brandenburg. Im CutUp11-Seminar wurde das bestehende, aber noch lückenhafte On Air-Design erweitert und die Dachmarke XEN.ON ausgebaut.

fucking pop- ey!?

fucking pop- ey!?

ªfucking pop, ey!?´ ist eine Berliner Musikfestivalreihe mit wechselnden Locations, Bands und Musikstilen. Aufgabe war der Entwurf eines Gestaltungs- und Kommunikationskonzepts.
Der Name des Festivals ist Programm und findet sein Äquivalent in der Logogestaltung: Comic- und Sprechblasenkultur ist Popkultur, versetzte Typografie und Kanten sind jugendlich-lebendige Ungeschliffenheit.